M.M. Edith Krebs · Heilpraktikerin · Galvanisches Feinstromgerät · Feinstrombehandlung · Galvanotherapie · Feinstrom
 
Galvanische Feinstromtherapie
  Startseite

Die Therapie | Heimkur | Meine Erfahrungen | Produkte | Kontakt | Impressum | AGB

 
 

Meine Erfahrungen mit der Feinstrommethode seit über 50 Jahren
M.M. Edith Krebs

Heilpraktikerin M. M. Edith Krebs mit Feinstromgerät

Der Kreis der Menschen, denen ich mit dem Hinweis auf die Galvanische Feinstromtherapie Gesundheit und Lebensfreude wieder bringen konnte, erweitert sich auch heute noch, obwohl ich schon lange nicht mehr als Heilpraktikerin praktiziere. Das macht mich sehr glücklich und bestätigt mich immer wieder in meiner Entscheidung, dieser Therapie seit über 50 Jahren die Treue zu halten. Aus meinen jahrzehnte langen Erfahrungen heraus kann ich die Vorzüge und Besonderheiten dieser Methode folgendermaßen kurz zusammenfassen:

Erstens ist es ihre geradezu geniale technische Einfachheit und Handhabung, zweitens ihre bemerkenswerte Langlebigkeit – die Feinstromtherapie überdauerte alle möglichen neueren Therapiekonzepte, drittens die überzeugende Wirkung und die vielen zufriedenen Anwender und nicht zuletzt die Kosten-Nutzen-Stimmigkeit. In all den Jahren hat sich diese Therapieform in meiner eigenen Praxis vor allen anderen immer wieder am meisten bewährt – auch bei meiner eigenen Krebserkrankung vor 50 Jahren.

Durch meine damalige schwere Krebserkrankung und überstandenem 16 Jahre anhaltenden Bandscheibenschaden (bedingt durch zwei Unfälle), immer wiederkehrenden Migäneanfällen sowie einem Rheumaschub im 21. Lebensjahr, kam ich durch langes Suchen nach Hilfe zu dieser heilbringenden Therapie.

Die unglaubliche Geschichte meiner Selbstheilung durch die Galvanische Feinstromtherapie als Hausbehandlung veranlasste mich, die Ausbildung zur Heilpraktikerin zu machen, um so die Möglichkeit zu haben, über diese wunderbare Methode in Seminaren und Vorträgen zu berichten und nicht zuletzt, sie in der eigenen Praxis anzuwenden.

Stundenlang könnte ich Ihnen aus meinem reichen Erfahrungsschatz berichten, nicht weil es sich um ein „Wundermittel“ handelt, sondern besonders auch deshalb, weil sich jeder auch chronisch kranke Mensch (Zeit unabhängig) einfach und bequem zu Hause selber behandeln kann

Mein Motto lautet:             „Ich biete Hilfe zur Selbsthilfe.“

Ich selber wende die galvanischen Ströme täglich 20 Minuten vor dem Aufstehen oder vor dem Schlafen an und erhalte mich so körperlich und geistig gesund. Ich „ströme“ täglich und bin heute – in meinem 80. Lebensjahr stehend – leistungsfähig, lebensfroh und dankbar für meine stabile Gesundheit.

Die Galvanische Feinstromtherapie kann ja als eine Urform heutiger moderner Entwicklungen und Methoden in diesem Bereich angesehen werden. Sie ist eine der am umfangreichsten dokumentierten medizinischen Anwendungen im Bereich der Physikalischen Therapie seit der Mitte des 19. Jahrhunderts und verfügt über ein wertvolles Langzeiterfahrungspotential sowohl im klinischen Anwendungsbereich wie auch im privaten als Heimkur. Aus diesem ganzkörperlich wirkenden Ursystem der Elektromedizin gingen im Laufe der Zeit viele neue und unterschiedliche Weiterentwicklungen der Elektro- oder Frequenztherapien hervor, die sich vielfach auf körperliche Teilbereiche beschränken.

Ich arbeite von Anbeginn an mit Geräten, die für medizinische und kosmetische Anwendung und Iontophorese geeignet sind. Bei diesen Geräten (Skala bis 4 mA) ist 1 mA in 100 Einheiten unterteilt, was sehr wichtig ist, damit ganz gezielt gearbeitet werden kann. Diese Geräte verfügen außerdem über einen Schalter zum Wenden des Stromes (Richtungswechsel), was zusätzliche Stimulation bedeutet und sie haben auch eine Nachtschaltung, die meiner Erfahrung nach ein wesentlicher Aspekt ist, z. B. bei der Versorgung Bettlägeriger und Gelähmter oder einfach nur für die nächtliche Anwendung, weil gerade Berufstätigen tagsüber manchmal die Zeit für regelmäßige Anwendungen fehlt. Zudem halte ich die Möglichkeit für Iontophorese, wobei also Tinkturen usw. mit dem Ionenstrom durch die Haut hindurch geschleust werden können, für sehr komfortabel und nützlich.

Aufgrund meiner Erfahrungen um die Möglichkeiten dieser Heilanwendung war es über die Jahre hinweg immer mein Hauptanliegen, den Menschen diese optimale Art der Gesundheitspflege und Gesunderhaltung, gerade auch als Hauskur nahe zu bringen – heute mehr denn je – und ihnen somit Hilfe zur Selbsthilfe an die Hand zu geben.

Begleitende Komponente bei jeder Art von Therapie oder Behandlung muss im weitesten Sinne auch immer Gesundheitserziehung und Aufklärung über den Sinn biologischer Krankheits- eigentlich Ordnungs-Programme sein. In der Natur gibt es keine unsinnigen Prozesse, sie arbeitet sinnvoll und nach Plan – auch dieses möchte ich ins Bewusstsein meiner Klienten bringen.

 

Ich beschäftige mich noch mit weiteren Themen Gesundheit, Ernährung und Lebensführung betreffend, lesen Sie daher bitte auch meine Angebotspalette, in der ich einige Produkte vorstelle, die ich für besonders empfehlenswert halte. Ich freue mich, von Ihnen zu hören.

Maria Magdalene Edith Krebs (2006, 2010)


Regelmäßig eine Feinstromkur ist die sicherste Methode, älter zu werden ohne zu altern.

 


M.M. Edith Krebs · Heilpraktikerin ·
www.edith-krebs.de · www.feinstromgeraet.de · info@feinstromgeraet.de